Sportverein Wald
Der VereinAbteilungenSportanlagenWaldHallaGalerienAktuellesKontakt
 | Startseite | Impressum | Login
Sportverein Wald e.V.
Vereinsmitteilungen
Sonstige Meldungen
 

Aktuelles im Detail

SV Wald – Jahreshauptversammlung 2019

hintere Reihe v. l.: Marcus Vogler (2. Vorstand), Daniel Purschke, Winfried Hensel, Alfred Samenfink, Ingmar Beutel (1. Vorstand) Vordere Reihe v. l.: Maria Steiner, Ludwig Michel

hintere Reihe v. l.: Marcus Vogler (2. Vorstand), Daniel Purschke, Winfried Hensel, Alfred Samenfink, Ingmar Beutel (1. Vorstand) Vordere Reihe v. l.: Maria Steiner, Ludwig Michel

Zur Jahreshauptversammlung des SV Wald konnte Erster Vorstand Ingmar Beutel zahlreiche Mitglieder und auch einige Ehrenmitglieder in hensels kochbar begrüßen.  

In seinem Bericht stellte er die große Bedeutung aller ehrenamtlich Tätigen für die  Allgemeinheit und beim Sportverein im speziellen hervor. Dieser Einsatz soll in Zukunft noch eine größere Wertschätzung erfahren blickte er voraus. Der nach 2015 wieder durchgeführte Vereinsausflug kam sehr gut an und soll wiederholt werden. Mit den anstehenden Jubiläen in der Sparte Volleyball (40) und des Gesamtvereins (70), sowie des bereits gefeierten Geburtstages der Abteilung Eishockey (40 Jahre), stellte er einen freudigen Ausblick auf das Jahr vor.

 

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen

Gesamtjugend:

Einen ersten Rückblick gab die Gesamt-Jugendleiterin Alexandra Beutel ab. Durchführung einer Tauschbörse, Organisation von Caps und ein Ausflug in den Hochseilgarten Füssen fahnden meist großen Anklang. Dass dies sehr gut gelang konnte sie anhand einiger Bilder eindrucksvoll untermalen.  

Fußball

Abteilungsleiter Stefan Epp berichtete von der vergangen Saison die für die erste  Mannschaft mit dem Klassenerhalt in der Kreisliga zufriedenstellend verlief. Aktuell befindet man sich in der intensiven Vorbereitung um die Mission Nichtabstieg zu meistern. Teilnahme an Turnieren und die Durchführung des eigenen Hallenturniers rundeten den Bericht ab. Zahlreiche Arbeitsdienste wurden anhand einiger Bilder vorgestellt und riefen ins Gedächtnis dass die Spieler auch außerhalb des Platzes Einsatz bringen müssen.  

Die Zweite spielt als SG Wald/Leuterschach 2 erneut in der B-Klasse. Wie auch in der vergangenen Saison befindet sich das Team im ersten Tabellendrittel. 

Gymnastik:

Verschiedene Angebote für alle Altersstufen werden in der Abteilung Gymnastik geboten.

Kinderturnen und Eltern – Kind-Turnen für die ganz Kleinen werden gut angenommen.

Aber auch die etablierten Spartenbereiche Step-Aerobic und Gymnastik erfreuen sich großer Beliebtheit, konnte Abteilungsleiterin Alexandra Beutel berichten. Die Durchführung des beliebten Kinderfaschings fällt ebenfalls unter die Führung der Abteilung.

Volleyball:

Die Damenmannschaft spielt in der Kreisliga und kämpft derzeit noch um den Klassenerhalt.

Viele Trainingseinheiten, Turniere und Pokalspiele wurden ebenfalls absolviert. Aktuell befindet man sich auf Trainersuche. Im Nachwuchsbereich werden derzeit viele Mädchen ausgebildet und nehmen auch am Spielbetrieb teil berichtete Abteilungsleiterin Daniela Guggemos weiter. Auch abseits der Halle zeigte sich die Abteilung sehr aktiv.

Ski:

Martin Ammersinn konnte aufgrund des schneereichen Winters ausführlich über den erstmals erstellten Wintersportkalender berichten. Angebote aus den Bereichen Langlauf, Ski Alpin und Tourengehen konnten angeboten und nahezu alle durchgeführt werden. Das Konzept mit vielen verschiedenen Verantwortlichen für die einzelnen Aktionen ging auf und zahlreiche Teilnehmer konnten jeweils begrüßt werden. Ebenfalls zeichnete sich die Abteilung für die erstmals durchgeführte „Walder Wintertrophy“ verantwortlich.

Eishockey:

Mit der gerade zu Ende gegangenen Saison und dem Erreichen des vierten Platzes begann Martin Vogler seinen Bericht. Er freute sich über eine gestiegene Trainingsbeteiligung und bedankte sich auch für die große Unterstützung in den Finalspielen. Mit der Durchführung des 40-jährigen Jubiläums (wir berichteten) und des Faschingsballs waren auch Feierlichkeiten außerhalb des Eises von großer Bedeutung.   

Tennis:

Mit launigen Worten berichtete Frank Trzaska von den Herausforderungen eine kleine Abteilung zu leiten, Spieler zu animieren sowie ein große Anzahl Helfer für Platzarbeiten zu motivieren. Nichtsdestotrotz soll das Training wieder am Montag stattfinden und das Kindertraining fortgesetzt werden. Außerdem machte er Werbung für den Ausflug zu den BMW-Open nach München. Dieser soll dieses Jahr wieder mit einer größeren Anzahl Teilnehmer durchgeführt werden so sein Wunsch zum Ende der Ausführungen.   

Waldhalla:

Den notwendigen Wechsel in der Organisationsstruktur stellte Marcus Vogler in seiner Präsentation vor. Mathias Boos beendete nach fünfzehn Jahren seine Tätigkeit als Haustechniker. Das Investitionsvolumen wurde reduziert da in 2019 wieder größere Maßnahmen anstehen. Er dankte den zahlreichen Helfern, der Gemeinde und den anderen Vereinen im Dorf die die Hallen mit Leben füllen. Hier erwähnte er noch stellvertretend das Musical „Verlorenes Paradies“ welches ein voller Erfolg war. 

Kassier Rudi Vogler wusste von einem wirtschaftlich gesunden Verein zu berichten der auf soliden finanziellen Füßen steht. Bei der Zahl der Mitglieder musste ein kleiner Rückgang auf 704 verbucht werden. Vorstandschaft und der Kassier wurden nach dem Bericht der Kassenprüfer einzeln durch die Versammlung entlastet.

Bei den anschließend durchgeführten Ehrungen wurden folgende Urkunden und Anstecknadeln überreicht.

 

25 Jahre: Sebastian Hofer, André Purschke, Daniel Purschke, Alfred Samenfink, Albert Steidle

40 Jahre: Winfried Hensel

50 Jahre: Peter Dopfer, Ludwig Michel, Matthias Möst, Klement Schmölz, Maria Steiner

 

Bericht: mv

Bild: Alexandra Beutel

 
  © 2019 SV Wald   Sportverein Wald e. V. • Bruckanger 11 • D-87616 Wald • Tel: +49-(0)8302-922 81 64   by VISIONALL